Immer mal wieder taucht die Frage auf, ob denn der Krankenkassenbeitrag wegen Gesundheitsfond nach oben steigen wird. Mit der Frage nach dem Zusammenhang von Krankenkassenbeitrag und Gesundheitsfond habe ich mich auch auf die-Info beschäftigt. Der Krankenkassenbeitrag in der gesetzlichen Krankenkasse ist gegenwärtig noch auf einen einheitlichen Prozentsatz als Krankenkassenbeitrag festgelegt. Der Gesundheitsfond sorgt dafür, dass[W_E_R_B-Block]dieser Krankenkassenbeitrag nicht unterschiedlich ausfallen kann, denn durch Zahlungen an und zum Gesundheitsfond sorgen die Krankenkassen für einen Ausgleich untereinander. Doch wenn die Gesamtheit der Einzahlungen auf Basis von diesem Krankenkassenbeitrag nicht mehr ausreichen, die Gesamtheit der Kosten beim Gesundheitsfond zu finanzieren, dann sind Erhöhungen beim Krankenkassenbeitrag zu befürchten. Zunächst kann die einzelne Krankenkasse bis zu 8 Euro pro Monat als Aufschlag auf den Krankenkassenbeitrag erheben. Allerdings wäre es auch möglich, dass der Staat das Defizit beim Gesundheitsfond ausgleicht. Es wird sich im Laufe des Jahres zeigen, wie die Verantwortlichen für Gesundheitsfond und Krankenkassenbeitrag hier die Entscheidungen festlegen. Alternativ zur Finanzierung des Gesundheitsfonds ist auch eine generelle Erhöhung beim Krankenkassenbeitrag vorstellbar.

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de"> IT-Training Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/was-hat-der-krankenkassenbeitrag-mit-dem-gesundheitsfond-zu-tun.html">Was hat der Krankenkassenbeitrag mit dem Gesundheitsfond zu tun?</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.