Newsfeed - die News für den
Newsreader

Versionierung für Blogger

Versionierung zum Bloggen

Seit der Version 2.6 der beliebten Blogsoftware ist eine Versionierung von Beiträgen und Seiten automatisch möglich. Das bedeutet, bei jedem Speichern einer Seite oder eines Beitrags wird der alte Inhalt als alte Version in der Datenbank abgelegt. Weiterlesen »

Amazon LInk WordPress

Amazon LInk WordPress

Das scheint der Wunsch von vielen zu: Einfach mal ein bisschen Leerraum in den Blogbeitrag einfügen. Aber das ist mit gewissen Problemen verbunden. Wenn man einfach ein paar Mal die ENTER-Taste drückt, dann interessiert den Editor das nicht. Die werden so nicht angenommen. Also probiert man es mit <br/><br/><br/><br/> im HTML-Modus, das geht auch scheinbar gut, aber nach dem Umschalten in den Grafischen Modus sind die Zeilenumbrüche wieder weg.

Eine Lösung zum Einfügen von Leerzeilen oder Leerraum, der sich aber der grafische Modus nicht verweigern kann, ist das Einfügen eines Absatzes mit Abstand nach oben. Denn der Leerraum oder die Leerzeilen wird ja oberhalb von einem Absatz gebraucht.

Diesem Absatz muss man, um Leerzeilen zu bekommen, mit einem Inline-Syle versehen, so wie in diesem Beispiel, wo 38 Pixel Leerraum eingefügt werden: Weiterlesen »

Auch mit Word 2007 kann man bloggen und das sogar mit WordPress. Dies ist insofern sehr vorteilhaft, weil man die ausgereiften Möglichkeiten der Rechtschreib- und Grammatikprüfung ausnutzen kann. Viele Fähigkeiten, die man beispielsweise bei einem Fernstudium erwerben kann, werden durch Software-Funktionen unterstützt.   Man kann also zum Bloggen den Text mit Word erfassen und formatieren. Sogar die Einbettung von Bildern ist beim Bloggen mit Word 2007 möglich. Die Bilder werden beim Bloggen automatisch auf dem WordPress-Server hochgeladen und zwar nachdem man nach dem Bloggen auf Veröffentlichen geklickt hat. Weiterlesen »

Bei allen WordPress-Installationen wird automatisch das Plugin Akismet mitgeliefert aber nicht aktiviert. Akismet ist sicherlich ein sehr wirksamer Spamschutz. Weiterlesen »

Ein tolles Plugin ermöglicht eine Statistik der Webseiten-Besuche.
Es sorgt dafür, dass man in seiner WordPress-Admin-Oberfläche Infos über die Sitenutzung bekommt. Man kann aber auch mit dem einfachen Code-Stück

die Statistik für den Website-Besucher anzeigen lassen.

Weitere Infos hier: http://www.navision-blog.de/counterize/
Weiterlesen »

Amazon-Link E-Mail-Marketing

Amazon-Link E-Mail-Marketing

Newsletter sind out, meinen viele Blogger; viel besser seien die News-Feeds. Das mag richtig sein, doch viele User sehen es anders. Sie hätten gerne lieber regelmäßig den Newsletter auf dem Mailkonto als sich aktiv um einen News-Feed von der WordPress Website zu bemühen.

Ein Newsletter ist eine regelmäßige Mail, die man von einer Website (mit WordPress oder ohne WordPress) bekommt und die jeweils neuste Infos enthält. Der Newsletter kann bestellt und wieder abbestellt werden.

Als WordPress Website-Betreiber hätte man gerne eine Möglichkeit, alle oder bestimmte Artikel oder Posts automatisch als Newsletter per Mail zu versenden. Weiterlesen »

duplicate contentSo entsteht duplicate content

Viele Blogger und manche Webmaster, die mit WordPress arbeiten, machen sich Sorgen, dass sie wegen „duplicate content“ (kopierter also verdoppelter Inhalt) durch Suchmaschinen wie Google durch Entfernen aus dem Index oder durch ein schlechtes Ranking abgestraft werden.

Die Sorge kommt wohl daher, dass WordPress die Artikel oder Post (also den content) in sehr vielfältiger Weise abrufbar macht: als Blog, als Feed, über die Kategorien, über die Monate, über die Tags, über die Autoren: der gleiche Artikel erscheint also in immer wider anderer Zusammenstellung, das muss dann wohl „duplicate content“ sein.

Doch was definiert Google genau als „duplicate content“? Weiterlesen »

Google Dienste nutzen

Amazon-Link

Google bietet mit Google-Kalender oder Google-Calendar eine schöne Möglichkeit der Terminverwaltung. Man benötigt lediglich ein kostenloses Google-Konto. Man kann dann in Google-Kalender oder Google-Calendar seine Termine eintragen, auch Terminserien. Der Witz ist, man kann diesen Google-Calendar oder Google-Kalender in jede Website einbinden. Am besten man nimmt für diese öffentlichen Termine einen eigenen Google Kalender.

Die Einbettung des Google Kalender oder Google-Calendar erfolgt mittels iframe, was kein Problem für WordPress darstellt.

[Quelle] Google-Hilfe:

Sie können Ihren Kalender in Ihre Website einbinden. Verwenden Sie dazu im „Konfigurationstool“ die Kalenderadresse Ihres Kalenders im HTML-Format. Weiterlesen »

Problem von Peter:

textWidget-Leiste-Ausschnitt

Und dann habe ich noch ein Problem: Meine Schlagwortwolke hat eine Einstellung bzgl. Schriftgrößen, die mir auch gar nicht gefällt. Bei mehrmaliger Nennung von Tags werden diese in 22 px gezeigt, mir reicht aber völlig, wenn sie in 17 px ausgegeben werden.

Hierzu ein Plug-In-Verwenden: http://wordpress.org/extend/plugins/simple-tags/

Unter einer Breadcrumb Navigation versteht man das Anzeigen des Wegs zum aktuellen Inhalt, sodass man sich zurückklicken kann. Hier bei mir oben im Beitrag, damit die Begriffe des Navigation suchmaschinenrelevant verwendet werden. Weiterlesen »

XING Profil Rainer MeyerManch einer und manch eine möchte gerne in XING zu allen und jeden was sagen und über ein schönes Profil sich im Freundes- und Bekanntenkreis profilieren. Aber per Google soll das Profil möglichst nicht abrufbar sein.

Amazon Link Xing

Amazon Link Xing

Manch eine und manch einer möchte gerne in XING zu jeden und allen was sagen und über ein schönes Profil sich im Bekannten- und Freundeskreis profilieren. Auch per Google soll das Profil möglichst schnell abrufbar sein. Insbesondere Webmaster können jeden Link gut gebrauchen.

Dazu muss man in XING zunächst folgende Einstellungen in seiner „Privatsphäre“ vornehmen:
XING Profil per Google

Mein Link zu XING wäre etwa http://www.xing.com/profile/Rainer_Meyer7. Dieser Link zu meinem Xing-Profil steht hier auch rechts in der Widget-Leiste. Aus irgendeinen Grund nimmt Google den Link aber nicht in den Index, was aber nicht für alle entsprechenden Links auf anderen Websites gilt. Deshalb sei der Link mal hier direkt in den Blog eingebaut. Weiterlesen »

Um einen Artikel oder eine Seite in WordPress zu schreiben, kann man den WYSIWYG-Editor von WordPress benutzen, der aber manchmal nicht so arbeitet wie man das wünscht. So ist es zum Beispiel nicht einfach Text und Grafik so einzubetten, dass man ein optimales Ergebnis bekommt. Weiterlesen »

Sidebar und WidgetWenn man WordPress als CMS einsetzen will, dann möchte man gerne die Widgetsleiste (meist rechts) gestalten bzw. für unterschiedliche Aufgaben unterschiedliche Leisten verwenden.

Was Widgets sind und wie sie mit WordPress verwendet werden, wird hier erklärt: http://www.train-und-coach.de/widgets-und-wordpress.html

Ganz vage gesprochen, könnte man die Widgets als Schnittstellen zu den Navigationsmöglichkeiten ansehen, so wie z.B. auch SAP Schnittstellen in Datenbanksystemen gibt.

Bei manchem Theme von WordPress sind mehrere Leisten schon vorkonfiguriert, bei den meisten Themes gibt es aber nur eine Leiste. Ich verwende hier das sehr beliebte Mistylook-Theme, das standardmäßig auch nur eine Widget-Leiste kennt.

Es ist nicht schwierig mehrere Widget-Leisten zu verwenden. Dazu muss man aber Code ändern bzw. einfügen und zwar in der functions.php, wo sowohl die Widget-Leisten wie die Widgets selbst festgelegt werden. Weiterlesen »

Google Analytics ist ein kostenloser Dienst von Google mit dem Seitenzugriffe auf Ihre Webseiten protokolliert und zu Berichten zusammengestellt werden können.

google-analytics

google-analytics

Damit das funktioniert müssen Sie sich mit einem Google-Konto anmelden, ihre Websiteadresse angeben und den von Google gewünschten Code auf jeder Seite ihrer Präsens einbinden. Weiterlesen »

Werbung

« Neuere Artikel - weitere Artikel »