Newsfeed - die News für den
Newsreader

Amazon-Link Flickr

Amazon-Link Flickr

Sie können Fotos auf Flickr hochladen und in WordPress einbetten. Das ist natürlich eine tolle Möglichkeit, wenn man viele gute Fotos auf Flckr gehostet hat und sie nun direkt in WordPress verwenden will.
Weiterlesen »

[Valid RSS] Man sollte als Blogger gelegentlich mal seinen Feed validieren. Einfach die Feedadresse bei folgender Domain eingeben.

http://feedvalidator.org

Wenn die Prüfung positiv verläuft, dann kann man eine Grafik mit Link zum Einbau in seinen Blog bekommen.

[Valid RSS].

Es gibt auch einen Textlink zum Prüfen des Feeds.

Wenn man Informationen darüber erhalten will, wer seinen Newsfeed abonniert, der sollte man überlegen, ob er nicht bei http://www.feedburner.com/ seinen Feed verwalten lässt.

Man erhält auch Code zum Einbetten in seine Website und einen Feed per Email zu ermöglichen.

[ad#feedburner]

Für WordPress gibt es ein PlugIn, das wie üblich installiert und aktiviert werden kann. So wird dann die Feed-Adresse auf Feedburner umgeleitet.

Link auf Feed oder FeedsFeed:

kommt vom aus dem Englischen (feed „Einspeisung“, „Zufuhr“) und wird als Newsfeed im Deutschen als jargon-sprachliche Bezeichnung für ein spezielles Datenformat verwandt, mit dem Websites oder Teile von Websites für Newsreader oder RSS-Reader publiziert werden.
(RSS=Abkürzung für Really Simple Syndication, zu deutsch etwa „wirklich einfache Verbreitung“)

Jede Blogsoftware (wie WordPress) bietet automatisch einen laufenden Newsfeed oder Newsfeeds der aktuellen Beiträge und getrennt davon einen laufend aktuellen Newsfeed oder Newsfeeds der Kommentare zu diesen Beiträgen an. Meist wird ein Symbol wie hier oben verwandt, um auf diese Feeds aufmerksam zu machen. Weiterlesen »

Das WordPress Autoblog Plugin von Elliot Back ist für Spammer sicherlich das schönste WordPress Plugin überhaupt. Mit diesem Plugin ist es möglich, RSS Feeds in Beiträge zu verwandeln und somit sehr schnell an Content zu kommen. Man kann etliche RSS Feeds eintragen und somit den Blog extrem schnell füllen. Und das beste: wenn der Feed eingetragen ist, läuft alles automatisch. Wenn der Feedautor einen neuen Beitrag veröffentlicht, ist dieser dann auch im eigenen Blog als Beitrag zu sehen. […]

[Quelle1]=[seo-marketing.lunser.de] Weiterlesen »

Neben Yahoo Pipes gibt es noch die Möglichkeit auf feedrinse.com einen Accont einzurichten, Feeds zu Channels zu verbinden und auch in einfacher Weise zu filtern.

Logofeedblendr.com braucht keine Anmeldung bietet nicht die Möglichkeit des Filterns, aber Java-Skript-Code zum Einbetten in Webseiten. Weiterlesen »

feedsBeim Schreiben von längeren Blogartikeln unter WordPress ist es praktisch, nach dem ersten oder zweiten Absatz ein „More“-Tag zu setzen. Man erreicht damit, dass nur der Anfang des Artikels auf der Startseite des Blogs angezeigt wird. Dem Leser wird durch einen Link „Weiterlesen…“ angedeutet, dass der Artikel länger ist. Die Startseite erscheint strukturierter und besser navigierbar.

Doch dies ist für den RSS-Feed der Seite nicht ungedingt wünschenswert. Wenn man will, dass der Feed nicht gekürzt wird, Weiterlesen »

An einem Beispiel will ich erläutern, wie man interessante Beiträge aus deutschen Blogs in seinen Blog einbauen kann. Weiterlesen »

feedity-Logo

Wenn man gerne einen RSS-Feed hätte, aber die Website bietet keinen an, dann kann man mal versuchen auf der Website http://www.feedity.com/ einen solchen RSS-Feed zu erzeugen.

Beispiel: Auf der Website von http://www.gwup.org/aktuell/news.php findet man aktuelle Nachrichten der

Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. (bekannt durch die Zeitschrift Skeptiker.)

Für diese News wird kein RSS angeboten. Man kopiert also die Linkadresse nach feedity.com und erhält folgendes Ergebnis. Weiterlesen »

Amazon-Link RSS

Amazon-Link RSS


Auf der Seite http://www.akademie.de/ gestalten/textgestaltung/tipps/content/ rss-content-mit-feedsweep-einbauen.html erhielt ich den Hinweis, wie man RSS Feeds bequem per Java-Skript in Webseiten einbauen kann.

Dazu wechselt man auf die Seite http://www.feedsweep.com/ products/feedsweep/ und klickt auf Advanced. Nun kann man ein Formular ausfüllen und anschließend den Code erzeugen.

Unter 1. gibt man die RSS-Verknüpfung an und ab 2. gibt es diverse Einstellungsmöglichkeiten. Schließlich erhält man unter 9. den Code.[ad#ad-blog]

Bild: Jean von Oertzen Auf http://bueltge.de/wp-rss-import-plugin/55/ erhielt ich die entscheidenden Tipps zum Einbetten von Feed in WordPress Seiten oder Beiträgen. Weiterlesen »

Werbung