Bei SelfAssessments geht es darum, dass Studienbewerber sich über die Richtigkeit der Studienwahl Klarheit verschaffen.

SelfAssessments von Unis bieten den zukünftigen Studenten die Möglichkeit, sich während des SelfAssessments darüber klar zu werden, ob er oder sie die richtige Entscheidung getroffen hat. SelfAssessments könnte man einfach mit Selbstbewertung übersetzen. Diese SelfAssessments laufen aber unter Mitwirkung von Profis ab, unterstützen also die eigene Selbstbewertung.[W_E_R_B-Block]

Auf Dir-Info habe ich weitere Infos zu SelfAssessments gegeben. SelfAssessments gibt es häufig als Online-Angebote. Für die Nutzung dieser SelfAssessments braucht man also lediglich eine email-Adresse. Sofern diese SelfAssessments überwiegend auf Multiple-Choice-Verfahren beruhen, kommen natürlich auf die SelfAssessments genau dieselben Kritikpunkte zu, wie andere Auswahl- und Bewertungsverfahren. SelfAssessments sind aber eine interessante Erweiterung der Auswahlmöglichkeiten für Studenten. Diese können ja die SelfAssessments testen und als zusätzliche oder ergänzende Möglichkeiten nutzen. SelfAssessments werden aber Hochmotivierte nicht vom jeweiligen Studium abhalten, wenn diese Studenten die SelfAssessments kritisch mitmachen.

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de"> IT-Training Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/selfassessments.html">SelfAssessments</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.