Amazon Link Google Angebote

Amazon Link Google Angebote


Wer auf dem Laufenden bleiben wlll, was seine Online-Reputation betrifft, verwendet den Google Nachrichtendienst Google Alerts. Wie verwendet man Google-Alerts zum Monotoring, zum Überwachen der eigenen Online-Reputation?

Google-Alerts sind ein kostenloser Dienst der Suchmaschine Google, wo einem mitteilt wird, wenn die Suchmaschine wieder frischen Content zu einen bestimmten Suchbegriff gefunden hat. Man kann diesen Dienst elegant zum Monitoring, also zwecks Überwachung der eigenen Reputation im Internet gebrauchen. Man benötigt lediglich eine E-Mail-Adresse.

 

Unter http://www.google.com/alerts?hl=de kann man sofort den ersten Alert anfordern. Allerdings muss man anschließend dann in einer ersten E-Mail einen der üblichen Aktivierungslink anklicken, damit die Suchmaschine Google auch feststellen kann, dass man der berechtigte Inhaber der E-Mail-Adresse ist. Ab sofort bekommt man dann unter der bestätigten E-Mail-Adresse ein kostenloses Google-Konto zur Verfügung gestellt und kann anschließend unter http://www.google.com/alerts/manage?hl=de seine Alerts verwalten.

[W_E_R_B-Block]

Im Sinne des Reputationsmanagement ist es, wenn man einen Alert für seinen Namen und einen Alert für seinen Firmennamen anlegt. Sollte der Name, (wie bei mir) zu häufig vorkommen, dann kann man ihn auch in Anführungsstriche setzen.

Der Typ des Alerts kann News, Web, Multi oder Groups sein. News sucht nur bei Google-News, Web nur bei der Websuche und Groups nur bei Google-Groups. Da Multi alle Varianten umfasst, sollte man diese Einstellung wählen. Man kann den Empfang täglich oder wöchentlich oder auf die Variante „bei Veröffentlichung“ legen. Der Empfang des Alerts kann auf die Mail-Adresse oder auf einen Feed des Google-Readers erfolgen.

Letzteres würde eine fortlaufende und jederzeit abrufbare Liste aller Aktivitäten zum Namen und zur Firmenbezeichnung liefern. Man kann innerhalb der Festlegung des Alerts auch die Google-Syntax verwenden. So liefert ein Alert

site:train-und-coach.de bei Veröffentlichung

sofort eine E-Mail, wenn der Google-Suchroboter auf der Website train-und-coach.de wieder einen neuen Inhalt entdeckt hat.

Wenn man mehrere Websites sein eigen nennt, dann kann man auf diese Weise prüfen, wann der Suchroboter vorbeikommt und bekommt automatisch per Mail oder in seinem Google-Reader neue Inhalte angezeigt. Dies ist gleichzeitig für einen selbst eine fortlaufende Dokumentation der Reputation.

Über den Google-Reader oder einen anderes RSS-Programme ist es möglich, bestimmte Einträge der Google Alerts zu kennzeichnen und damit weiter zu verbreiten. Dies hätte dann als aktive Maßnahme den Zweck, eine Steigerung der Online-Reputation zu unterstützen.

(Dieser Artikel wurde in modizierter Form ursprünglich auf
http://www.sund-services.de/blog/2008/11/28/google-alerts-zum-reputations-monitoring-nutzen/
veröffentlicht und wird, weil die Ressource deaktiviert wurde, nun nicht mehr verlinkt)

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de"> IT-Training Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/online-reputation-mit-google-alerts-pruefen.html">Online-Reputation mit Google-Alerts prüfen</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.