Immer öfter ist es möglich, das Girokonto kostenlos führen zu lassen. Zumindest, wenn man regelmäßige Zahlungseingänge auf dem Girokonto hat, dann ist ein kostenloses Girokonto ohne weiteres möglich. Die Geldinstitute, die ein kostenloses Girokonto anbieten, erwarten sich natürlich dadurch neue Kunden, die neben dem kostenlosen Girokonto lukrative Geschäfte bringen.[W_E_R_B-Block]

Auf Dir-Info habe ich mit damit beschäftigt, was man denn beachten soll, wenn man zu einem solchen kostenlosen Girokonto wechseln will. Hier meine Punkte beim Wechsel auf ein kostenloses Girokonto als To-Do-Liste:

  • Alle Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge sollten umgeleitet sein, wenn man das alte (nicht kostenlose) Girokonto kündigt.
  • Daher sind zunächst der Arbeitgeber  bzw. die Auftraggeber vom dem neuen Konto zu unterrichten und diesen ist ausreichend Zeit für die Umstellung zu geben.
  • Zwischenzeitlich können Geschäftspapiere und sonstige Infos auf das neue kostenlose Girokonto angepasst werden.
  • Daueraufträge sind zu übertragen, Einzugsermächtigungen müssen umgeleitet werden. Hierzu sind alle Berechtigten zu recherchieren. Am besten schaut man sich die Kontoauszüge des letzten Jahres noch mal durch, bevor man endgültig zum kostenlosen Girokonto wechselt.

Der Wechsel zu einem kostenlosen Girokonto ist also nicht schwierig, wenn man genügend Zeit einplant und alle Zahlungsvorgänge komplett umgestellt hat.

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de"> IT-Training Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/kostenloses-girokonto-to-do-liste-beim-wechsel.html">Kostenloses Girokonto: To-Do-Liste beim Wechsel</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.