side01.png

Wer sicherstellen will, dass seine Blogbeiträge auch jederzeit komplett in den Suchmaschinen gefunden werden können, der sollte eine sitemap.xml in seinem Startverzeichnis ablegen, wo alle Beiträge und Seiten als Links suchmaschinengerecht abgelegt werden. [ad#ad-blog]Verwendet man WordPress als Blogsoftware übernimmt diese Aufgabe ein PlugIn, dass von Arne Brachhold über http://www.arnebrachhold.de/projects/wordpress-plugins/google-xml-sitemaps-generator/ angeboten wird.

Einfach die Zip-Datei downloaden, entpacken und das entpackte Verzeichnis in den PlugIn-Ordner seines Blogs kopieren. Dann das PlugIn wie üblich unter Plugins aktivieren.

side1.png

Danach entsteht dann beim Befehl Einstellungen ein neuer Eintrag, mit dem man die Sitemap konfigurieren und anlegen bzw. überschreiben kann.

side2.png

Zunächst erscheint diese Meldung.

side3.png

Dann klickt man auf klick hier und es erscheint hoffentlich folgende Meldung.

side4.png

Man kann sich die Datei auch auf den eigenen Rechner kopieren und mit einem Browser ansehen. Wer clever ist, findet sicher einen Weg die Links in der Datei noch weiter zu verwenden.

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de">Online-Journalist Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/google-xml-sitemaps-so-werden-blogbeitraege-besser-gefunden.html">Google XML Sitemaps – So werden Blogbeiträge besser gefunden!</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.