Angesichts der gegenwärtigen Wirtschaftslage hat die Zentralbank die Leitzinsen deutlich zurück genommen. Da sich dieser Trend noch fortsetzt, habe ich mich mit dieser Frage, welche Geldanlage bei Niedrigzinsen, dennoch attraktiv sind, auf dir-Info beschäftigt.[W_E_R_B-Block]

Bessere Renditen lassen sich erreichen, wenn man neuer Kunde bei einer Bank wird und dort auch sein Girokonto dort führen lässt. Darüber hinaus sind Tagesgeldkonten mit täglicher Verfügbarkeit der Geldanlage von Vorteil, wenn auch hier die Bank dann täglich den Zinssatz senken kann. Aber man kann selbst dann täglich auf eine bessere Form der Geldanlage umsteigen.

Trotz niedriger Zinsen kann man eine hohe Real-Rendite erwirtschaften. Denn die Geldentwertung ist niedrig, dann bringen niedrige Zinsen immer noch einen hohen Ertrag. Wichtig ist bei niedrigen Zinsen nur: Möglichst kurze Zinsbindung für den Geldanleger, aber lange Zinsbindung für den Kreditnehmer.

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de"> IT-Training Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/geldanlage-bei-niedrigzinsen.html">Geldanlage bei Niedrigzinsen</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.