Die Fortaleza de Chipude ist ein Bergplateau auf der Insel La Gomera (Kanarische Inseln, Spanien); in der Nähe befindet sich der kleine Ort Chipude. Das „Fortaleza“ steht für „Festung“, was wohl bedeuten soll, dass man sich hierauf zurückziehen kann, wenn Eindringlinge drohen. Dumm nur, wenn es dann nicht regnet oder es kalt wird. Die Fortaleza de Chipude kommt auf 1243 Höhenmeter und hat einen Durchmesser von 300 Meter. Beliebt bei Touristen ist die Bergfläche, die über mehrere Klettersteige erreicht und verlassen werden kann.

Fortaleza-de-Chipude-Wolken-kommen

Fortaleza-de-Chipude-Wolken-kommen

Fortaleza-de-Chipude-Wolken-gehen

Fortaleza-de-Chipude-Wolken-gehen

Hier sieht man, wie schnell die Passatwolken über die Fortaleza de Chipude hinweg ziehen und wiederkommen können. Bei gutem Wetter ist die Fortaleza de Chipude sehr lohnend, denn von hier hat man eine Rundsicht über fast ganz Gomera, Teneriffa mit dem höchsten Berg Spaniens (Teide), La Palma und El Hierro. Allerdings erfordert der An- und Abstieg auf bzw. von der Fortaleza de Chipude etwas Klettergeschick und Schwindelfreiheit. Deshalb hält sich der Antrag auf den Tafelberg (deutsche Übersetzung) in Grenzen. Manche bleiben direkt im Nachbarort Chipude, wo mehrere Ausfluglokale eine gute Sicht auf die Fortaleza de Chipude geben können (wenn es der Passat erlaubt).

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de">Online-Journalist Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/fortaleza-de-chipude.html">Fortaleza de Chipude</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.