Bild: Jean von Oertzen Auf http://bueltge.de/wp-rss-import-plugin/55/ erhielt ich die entscheidenden Tipps zum Einbetten von Feed in WordPress Seiten oder Beiträgen.[ad#ad-blog]

Man erhält dort das WordPress Plugin RSSImport, dass man wie üblich entpackt, in den Plugin-Ordner verschiebt und als Admin aktiviert.

Da das Plugin PHP benutzt, muss man die Möglichkeit haben PHP einzubetten. Hierzu habe ich ein Plugin installiert.

Nun kann man einfach mit folgender Syntax eine RSS-Einbettung vornehmen.

 

 

<?php RSSImport(anzahl,feedlink,wahrheitswert1,wahrheitswert2); ?>

Die roten Texte sind Variablen, die wie folgt zu ersetzen sind:

anzahl: Ganzzahl der Anzahl der Meldungen

feedlink: Link der Nachrichten

wahrheitswert 1:
true bedeutet, dass Überschriften und Meldungstext angezeigt werden;
false bedeutet, dass nur Überschriften angezeigt werden.

wahrheitswert 2:
true bedeutet, dass die Überschrift nach dem 30. Zeichen beschnitten wird;
false bedeutet, dass die Überschrift komplett angezeigt wird.

Aus meiner Sicht macht nur die Kombination von zuerst true, dann false Sinn.

Beispiel: 5 Meldungen von drWeb:

<?php RSSImport(5,“http://www.drweb.de/rss.xml“, true, false); ?>

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de">Online-Journalist Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/feeddigestcom.html">Feeds einbetten in WordPress</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.