Wie man Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer geschickt steuert, habe ich auf Dir-Info.de aufgezeigt: http://www.dir-info.de/finanzen/steuer-tipps-tricks/schenkungssteuer-und-erbschaftssteuer-steuern-sparen-durch-geschicktes-timing.html.

Entscheidend ist die 10-Jahres-Frist. [W_E_R_B-Block]Jede Schenkung oder jede Erbschaft kann durch eine Stücklung mit mehr als 10 Jahres-Abstand in so kleine Teile aufgeteilt werden, dass praktisch keine Schenkungssteuer oder Erbschaftssteuer anfällt. Allerdings wird das der Erblasser nur tun, wenn er seinen Erben traut, und daran hapert es oft. Denn was nützt dem Erblasser das Einsparen der Schenkungssteuer bzw. der Erbschaftsteuer, wenn er hinterher zusehen muss, dass die Erben bzw. Beschenkten sein Vermögen verjubeln. Deshalb sollte man bei Vererben und Verschenken nicht allein daran denken, wie man dem Staat ein Schnippchen schlägt.

Verwandte Artikel:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website train-und-coach.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.train-und-coach.de"> IT-Training Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.train-und-coach.de/erbschaftssteuer-und-schenkungssteuer.html">Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer</a>

Nutzen Sie Kommentarmöglichkeiten und schreiben Sie mir eine E-Mail an info@train-und-coach.de.