Newsfeed - die News für den
Newsreader

Diesen Artikel habe ich vor einiger Zeit auf sund-services.de veröffentlich; da diese Ressource zurzeit nicht zur Verfügung steht, wird der Artikel hier als Zitat wiedergegeben.

Auf http://www.myonid.de/ findet man eine kostenlose Möglichkeit, seine Online-Reputation zu beeinflussen. So sehen es zumindest die Anbieter. Die Grundidee ist aber so ähnlich, wie bei vielen anderen Diensten für das digitale Reputationsmanagement: man lässt nach bestimmten Fundstellen im Netz fahnden und gibt dann mit einem einfachen Klick an, welcher der Ergebnisse für einen relevant sind. Weiterlesen »

Informationssicherheit Privat: Datenschutz personenbezogene Daten und informationellen Selbstbestimmung

Wer auf seine private Informationssicherheit Wert legt, der wird sich schnell mit den Fragen von Datensicherheit und Datenschutz beschäftigen. Denn bei der Datensicherheit kommt es darauf an, dass man jederzeit alle technischen und persönlichen Daten wiedergewinnen kann, wenn diese mal zerstört wurden oder verloren gingen; beim Thema Datenschutz geht es aber darum, dass man den Datenverwertern Grenzen setzt. Hierfür gibt es im Datenschutz das Recht auf informelle Selbstbestimmung, wie es vom Bundesverfassungsgericht im Volkszählungsurteil entwickelt wurde. Weiterlesen »

Kognitive Verhaltenstherapie ist eine psychotherapeutische Ansatz, um Probleme im Zusammenhang mit dysfunktionalen Emotionen, Verhaltensweisen und Wahrnehmungen anzugehen. Durch kognitive Verhaltenstherapie kann eine Verbesserung des psychischen Zustandes erreicht werden, denn hier wird eine zielorientierte und systematische Vorgehensweise praktiziert. Weiterlesen »

Reputation Management bezeichnet die Aktivitäten, die jemand auf sich nimmt, um seine Reputation online nach vorne zu bringen. Hierzu gehören Social Media Dienste wie Facebook und YouTube dazu. Reputation Management hat also auch mit Video im Internet zu tun.

Videos im Web sind schon seit Jahren eines zunehmend beliebtere Internet-Nutzung. Dass dies auch etwas mit Reputation Management zu tun haben könnte, ist aber bisher noch nicht so stark beachtet worden.

Dabei sollte klar sein, dass schnell ein kritisches Video mit einem Handy erstellt ist und auf einer Videoplattform wie YouTube hochladen werden kann. Wenn so ein Thema interessant aufgegriffen wird, dann ist hier eine starke Resonanz zu erwarten, womit auch das Reputation Management gefördert oder behindert werden kann. Anzeichen für diesen starke Bedeutungszuwachs der Videos im Internet ist der starke Zuwachs der Nutzerzahlen bei Videoplattformen wie YouTube und ähnlicher Dienste, die häufigere Verwendung von Video-Clips in der Werbung auf Websites sowie die teilweise sehr starke Integration von Videos in redaktionelle Angebote auf Websites (insb. bei Blogs). Weiterlesen »

Feeds (der Begriff kommt aus dem Englischen und steht für versorgen oder einspeisen) und RSS (kommt von really simple syndication= einfache Nachrichten-Lieferung und -Einbindung) sind in der Blogosphäre schon lange bekannte Möglichkeiten, die eigene Website zu promoten. Dabei werden die laufenden News-Beiträge als spezieller Dienst ausgeliefert. Interessenten an neuen Inhalten können, ohne direkten Besuch der Website, diese News in einen News-Reader lesen, bewerten und auch empfehlen. Meist haben diese Nutzer viele solcher Feeds abonniert. Solche User erwarten auch, dass eine Website einen RSS-Dienst anbietet. Weiterlesen »

Wer eine Website oder einen Blog betreibt, möchte auch gerne Einnahmen aus dieser umfangreichen Arbeit beziehen. Eine Möglichkeit hierzu ist das Affiliate-Marketing, was kompliziert klingt aber meist in den einfachsten Programm-Umsetzungs-Varianten angeboten wird. Meist muss nur spezieller Code in die Webseiten oder Template-Dateien aufgenommen werden. Weiterlesen »

Das Web 2.0 gilt als Zeitalter des „user generated content“: nutzergenerierten Inhalte werden von normalen Surfern erstellt und ohne große Reflexion ins Internet gestellt. Dies kann für das Reputation Management dann zum Problem werden, wenn man nicht überlegt, dass solche Inhalte noch Jahre hinaus über Suchmaschinen auffindbar sind und der eigenen Reputation abträglich sein können. Unter Reputation Management versteht man alle Handlungen im Internet, die die eigene Reputation fördern oder behindern können. Das umfangreiche Bloggen auf einer eigenen Website, das Veröffentlichen von Fotos und Filmen bei Flickr oder YouTube, die rege Teilnahme an „social networks“ wie XING oder Facebook – all dies kann nach einer gewissen Zeit kaum noch überschaut werden und hat doch erhebliche Auswirkungen auf Reputation Management. Denn im Sinne vom Reputation Management sind solche unüberschaubaren publizistischen Tätigkeiten wohl kaum. Weiterlesen »

Bei der Schaffung oder Förderung eines Online Profils sind 3 Strategien alternativ oder auch ergänzend denkbar:

  • Profile auf Webseiten wie XING oder Facebook
  • Gezielte Werbelinks, wie sie über Google-AdWords möglich sind
  • eine eigene Website, mit oder ohne Blog-Funktion.

Wenn man dann online oder offline tätig ist, dann sollte man nur möglichst häufig die jeweilige Möglichkeit nutzen und auf sie verweisen. Weiterlesen »

Twitter-Hintergrund für Social Media

Twitter-Hintergrund für Social Media

„Social Media“ (soziale Medien) sind Medien für soziale Interaktion, die im Zusammenhang mit dem technischen und soziologischen Begriff „Web 2.0“ stehen. Gemeint sind mit Social Media Plattformen wie Facebook, wo neue Soziale Netzwerke wirksam werden. Zu Social Media gehört auch die weiter stark wachsende Szene der Blogger und Blog-Kommentatoren.

Social Media spricht einfach zugängliche und skalierbare Publishing-Techniken für den normalen Medien-Nutzer an. Social Media hat das Potential, mittel Web-basierter Technologie herkömmliche Medien-Nutzung  zu transformieren. Aus Monologen wird mittels Social Media ein Dialog-bestimmtet Prozess. Damit unterstützt Social Media die Demokratisierung von Wissen und schafft für den bisher durch passive Medien-Nutzung bestimmten Konsumenten die Möglichkeit auf die Ebene des Produzenten zu kommen. Weiterlesen »

Soziale Netzwerke verwalten

Soziale Netzwerke verwalten

Durch das Internet und die hiermit möglichen neuen sozialen Netzwerke können sich die Menschen in einem Maße vernetzen, wie das bisher kaum vorstellbar war. Soziale Netzwerke haben auch deshalb Erfolg, weil sich der menschliche Wunsch nach Wahlfreiheit auf die Mediennutzung übertragen hat. Handys und Online-Kommunikation schaffen neue Möglichkeiten für Verbindungen zwischen Menschen und diese Möglichkeiten werden für soziale Netzwerke Online und Offline immer wichtiger. Jochen Mai hat deutlich gemacht, dass neue soziale Netzwerke über das Internet auch sehr stark während der Arbeit genutzt werden; nicht immer zur Freude der Chefs. Weiterlesen »

Wer mit einem Nebenjob Geld verdienen will, der überlegt schon mal, ob es denn nicht vielleicht Zeitarbeit sein könnte.

Arbeitsvermittlung und Zeitarbeit steht hierbei aber nicht in einem engen Zusammenhang. Obwohl man gerne bei der Arbeitsvermittlung gefragt wird, ob man sich auch die Tätigkeit für die Zeitarbeit vorstellen kann. Dem steht eigentlich nichts im Wege, wenn man den Job gerne dazu nutzen will, vielfältige Möglichkeiten kennenzulernen. Weiterlesen »

Amazon Link Google Angebote

Amazon Link Google Angebote

Eine Signatur ist eine Schlussformel, die häufig in gleicher Weise für Mails verwendet wird. Meist hat die Signatur – auch bei Google Mail – eine Grußformel, Name und weitere Angaben zur Person bzw. Firma und was besonders wichtig ist: Die Signatur der Mail sollte einen Link auf die eigene Website haben. Weiterlesen »

Werbung